Donnerstag, 10. August 2017

REZENSIONEN zu The One

Information zum Buch

Titel: The One

Originaltitel: The One that Got Away


Autor: Maria Realf
Seitenzahl: 416
Verlag: rowohlt
ISBN: 978-3-7341-0351-3
Preis: 9,99 €


Einen lieben Dank an den rowohlt Verlag und der Autorin Maria Realf für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar


Inhalt

Kurz vor der Hochzeit mit ihrem Verlobten Josh taucht ihr Exfreund Alex in Lizzies Umfeld auf. Obwohl die Gefühle für Alex in der Vergangenheit liegen, kann Lizzie die Erinnerungen nicht vergessen, denn ihre Beziehung ist nicht erfüllend geendet. Abwechselnd gibt es Rückblenden zu ihren alten Gefühlen und ihr jetziger Alltag kurz vor der Hochzeit, wie sie sich gerade fühlt und wie stressig es ist den großen Tag zu planen. Dabei trauert Lizzie der schönen Zeit vor zehn Jahren nach und hegt Zweifel gegenüber der bevorstehenden Trauung, denn sie ist mit vielen Dingen unzufrieden.

Eigene Meinung

Die Frage für wen man sich entscheidet, wenn man vor der Wahl steht die erste große Liebe oder den jetzigen Verlobten zu wählen ist ziemlich schwer. Lizzie steht vor dieser schweren Wahl, denn ihr Exfreund ist kurz vor ihrer Hochzeit in ihre Stadt zurückgekehrt. Die beiden sind aber im Schlechten auseinander gegangen, weshalb sie nicht erfreut ist über diese Nachricht. Alex ist nämlich ohne ein Wort einfach nach Thailand gegangen, nachdem es ihm über einen längeren Zeitraum nicht gut erging und hat ihr nur einen Brief hinterlassen. Darüber ist sie nicht erfreut gewesen und konnte deshalb nur schwer über ihn hinwegkommen. Nach vier Jahren findet sie schließlich ihre bessere Hälfte und ist kurz davor ihn zu ehelichen. Auf dem Weg dorthin sieht sie aber viele Zweifel und Fehler von Seiten Joshs, weshalb sie der Zeit mit Alex nachtrauert. Schließlich kommt es doch zu einem Treffen zwischen Josh und Lizzie, wo die beiden versuchen wollen in der restlichen Zeit, die ihnen beiden noch bleibt aufgrund von Joshs Tumor, Freunde zu bleiben. Allerdings misslingt das ziemlich, denn sie haben doch noch sehr starke Gefühle füreinander. Kurz vor der Hochzeit ist das ungünstig, denn eigentlich wollte sie ihren jetzigen Freund zum Ehemann machen. Die Wendung, dass wahre Liebe siegt, ist sehr schön. Mich hat es sehr gefreut bei diesem Buch, dass Lizzie sich für Alex entscheidet trotz der Tatsache, dass er nur noch sehr wenig Zeit zum Leben hat. Dieses Buch lässt mich an die wahre Liebe glauben und wie wertvoll und kostbar die Zeit mit seinen Liebsten doch ist. Man lernt dadurch, dass auch wenn die Zeit gering ist wie bei einem Gehirntumor kann man das Beste daraus machen.
Der Wechsel zwischen dem jetzt und hier und der Vergangenheit ist gut inszeniert von der Autorin, denn dadurch hab ich bemerkt wie hin- und hergerissen Lizzie überhaupt war und wie wichtig die Vergangenheit auch für uns ist. Insgesamt ist das Buch gut aufgebaut und einen Anreiz zum Lesen.
"Der Arzt meinte, das soll ich dir geben, nur für den Fall, dass ich plötzlich komisch werde." (S. 220) 
"Aaah! Rufen! Sie! Mich! Nie! Wieder! An!" (S. 337)


Bewertung

Kommentare:

  1. Hallo ich bin soeben auf Deinen Blog gestoßen und finde den richtig toll:)
    Das Buch hört sich sehr interessant an und werde es mal auf meine Wunschliste notieren:)
    Vielleicht hast Du mal Lust bei mir vorbei zu kommen?
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen und lasse Dir gerne ein Abo da!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea :)
      schön, dass dir mein Blog gefällt. Ich schau gleich mal vorbei

      Herzliche Grüße
      Blue

      Löschen